• IMAP

    From Andreas Weiss@1:15/0 to alle on Fri Jan 5 01:48:48 2018
    Hallo!

    Kennt jemand ein Mailprogramm, Add-On oder einen dirty trick, mit dem man *einfach* ein IMAP-Postfach *permanent* auf einen zweiten Server spiegeln kann?

    Also 'mail@domain_1.com' liegt auf 'server.provider_1.com' und wird ganz normal

    per imap mit den Mailclient@Kunde synchronisiert. Dann soll im Hintergrund / bei jeder Synchronisation automatisch oder auf Knopfdruck der komplette Inhalt mit 'anderer_server.provider_2.net' abgeglichen werden.

    Mir ist klar, dass der zweite Server kein offizieller MX für die Domain sein kann, soll er auch nicht. Wenn dabei der Domainteil der Mailadresse geändert werden müsste, auch kein Problem. Der User soll aber nicht mit zwei Accounts aktiv interagieren müssen.

    Alternativ würde auch eine Art Proxy in Frage kommen, also quasi:

    MX <-IMAP-> Proxy <-IMAP-> Mailclient. Wichtig ist nur, dass der User nichts am

    MX ändern kann.

    Gruss aus Neustadt

    Andreas <<

    === FleetStreet 1.27.3.8d
    # Origin: WOMAN.ZIP - Great Program. No docs, but fun to unZIP! (2:2437/224) --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Ingo Juergensmann@1:15/0 to Andreas Weiss on Fri Jan 5 07:54:44 2018
    Hello Andreas!

    05 Jan 18 01:48, you wrote to alle:

    Kennt jemand ein Mailprogramm, Add-On oder einen dirty trick, mit dem
    man *einfach* ein IMAP-Postfach *permanent* auf einen zweiten Server spiegeln kann?
    Also 'mail@domain_1.com' liegt auf 'server.provider_1.com' und wird
    ganz normal per imap mit den Mailclient@Kunde synchronisiert. Dann
    soll im Hintergrund / bei jeder Synchronisation automatisch oder auf Knopfdruck der komplette Inhalt mit 'anderer_server.provider_2.net' abgeglichen werden.

    Es gibt IMAP Sync Tools:

    - isync - IMAP and MailDir mailbox synchronizer
    - mailsync - Synchronize IMAP mailboxes
    - offlineimap - IMAP/Maildir synchronization and reader support
    - syncmaildir - Sync Mail Dir is a set of tools to synchronize Maildirs
    - rsync

    Das obige sind Debian Pakete. Aber ich wuerde da vielleicht einen anderen Ansatz fahren:
    Statt der obigen Tools wuerde ich vermutlich GlusterFS nutzen und den Mailspool

    einfach auf Filesystem-Ebene synchronisieren, wobei ich nicht weiss, was Du mit

    Provider 1 & 2 meinst und wie die Moeglichkeiten dort sind.

    Mir ist klar, dass der zweite Server kein offizieller MX für die
    Domain sein kann, soll er auch nicht. Wenn dabei der Domainteil der Mailadresse geändert werden müsste, auch kein Problem. Der User soll
    aber nicht mit zwei Accounts aktiv interagieren müssen.

    Ich nehme mal an, dass es sich um Root Server handelt, die Du unter Kontrolle hast. Wenn das Ganze mit Web.de und anderen Freemailern funktionieren soll, sehe ich nicht so recht, wie das gehen soll, da dann ja der User so oder so zwei verschiedene Accounts braucht. D.h. ich entnehme deiner Angabe, dass es sich um eigene Domains auf eignenen Root Servern handelt. Das aber macht andere

    Teile deiner Frage unsinnig, denn dann haettest Du ja den DNS und die Mailserver unter deiner Kontrolle und koenntest auch den MX fuer den zweiten Server eintragen, was dir aber natuerlich nur etwas bringt, wenn Du den Mailspool synchron haelst (glusterfs), da die Mails ja entweder auf Server 1 oder auf Server 2 eintrudeln werden.

    Alternativ würde auch eine Art Proxy in Frage kommen, also quasi:
    MX <-IMAP-> Proxy <-IMAP-> Mailclient. Wichtig ist nur, dass der User nichts am MX ändern kann.

    Das wiederum spricht eher fuer zwei komplett getrennte Freemailer ala Web.de und Google.

    Also kurzum: es gibt Moeglichkeiten, Maildirs zu synchronisieren, aber ohne genaue Infos der vorhandenen Infrastruktur laesst sich nur spekulieren und ich glaube, entweder hat der User utopische Vorstellungen oder das Setup ist ganz einfach falsch. Wer Hochverfuegbarkeit haben moechte, muss auch entsprechend Geld in die Hand nehmen. Alles andere ist nur Murks und funktioniert frueher oder spaeter nicht mehr.

    Ingo


    === GoldED+/LNX 1.1.5--b20170303
    # Origin: AmigaXess - back in FidoNet after 17 years (2:2452/413)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Torsten Bamberg@1:15/0 to Andreas Weiss on Fri Jan 5 18:52:06 2018
    Hallo Andreas!

    05.01.2018 01:48, Andreas Weiss schrieb an alle:

    Kennt jemand ein Mailprogramm, Add-On oder einen dirty trick, mit dem
    man *einfach* ein IMAP-Postfach *permanent* auf einen zweiten Server spiegeln kann?
    Einfach, eher weniger.
    Ich verwende imapsync https://github.com/imapsync/imapsync
    Das Tool macht zwar 'nur' einen 'oneway' sync zwischen zwei imap-boxen, dies aber zuverl„ssig. Mit zwei Aufrufen sync't es quasi wieder zurck.

    MX <-IMAP-> Proxy <-IMAP-> Mailclient. Wichtig ist nur, dass der User nichts am MX „ndern kann.
    W„re quasi sowas wie eine Mailbox-Replikation. Cyrus kann sowas.
    Allerdings braucht es dazu halt einen 'richtigen' Imapd und nicht nur einen Imap-Postfach.

    Allerdings, fr Windows l„sst sich beispielsweise nginx als imap-Proxy einrichten, inwieweit der sich allerdings auch zur Replikation eignet, weiss ich nicht.

    Gruss aus Neustadt
    Andreas <<
    Bye/2 Torsten

    ... MAILBOX: up 10d 0h 18m load: 32 proc, 139 threads (tbupv1.0)
    === GoldED+ 1.1.5-17
    # Origin: DatenBahn BBS Hamburg (2:240/5832)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Gerrit Kuehn@1:15/0 to Andreas Weiss on Fri Jan 5 19:49:02 2018
    Hello Andreas!

    05 Jan 18 01:48, Andreas Weiss wrote to alle:

    man *einfach* ein IMAP-Postfach *permanent* auf einen zweiten Server spiegeln kann?

    Das klingt alles ganz schmutzig. Ich meine, man müßte sowas mit dovecot machen können, habe selber aber 0 Erfahrung damit:

    <https://wiki.dovecot.org/Replication>


    Regards,
    Gerrit

    ... 7:49PM up 362 days, 22:28, 4 users, load averages: 0.19, 0.13, 0.10

    === Msged/BSD 6.1.2
    # Origin: And the pastiche we've invented (2:240/12)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Andreas Weiss@1:15/0 to Ingo Juergensmann on Sun Jan 7 04:29:32 2018
    * Antwort auf Message in MyMail

    Hallo Ingo!

    Antwort auf eine Message von Ingo Juergensmann an Andreas Weiss:

    Alternativ würde auch eine Art Proxy in Frage kommen, also quasi:
    MX <-IMAP-> Proxy <-IMAP-> Mailclient. Wichtig ist nur, dass der
    User nichts am MX ändern kann.

    Das wiederum spricht eher fuer zwei komplett getrennte Freemailer
    ala Web.de und Google.

    Ja, es sind zwei getrennte Mailer. Auf dem einen kommt alles rein, der zweite soll ausschliesslich als Backup funktionieren.

    Hochverfuegbarkeit haben moechte, muss auch entsprechend Geld in
    die Hand nehmen. Alles andere ist nur Murks und funktioniert
    frueher oder spaeter nicht mehr.

    Hochverfügbarkeit ist nicht das Ziel. Er möchte seine Mails einfach in einem getrennten Account 'gesichert' haben. Ist ja denkbar, dass beim Provider Daten verloren gehen oder der einfach seinen Dienst einstellt.

    Gruss aus Neustadt

    Andreas <<

    === FleetStreet 1.27.3.8d
    # Origin: I used to have a handle on life, then it broke. (2:2437/224)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Andreas Weiss@1:15/0 to Torsten Bamberg on Sun Jan 7 05:05:20 2018
    * Antwort auf Message in MyMail

    Hallo Torsten!

    Antwort auf eine Message von Torsten Bamberg an Andreas Weiss:

    Kennt jemand ein Mailprogramm, Add-On oder einen dirty trick, mit
    dem man *einfach* ein IMAP-Postfach *permanent* auf einen zweiten
    Server spiegeln kann?
    Einfach, eher weniger.
    Ich verwende imapsync https://github.com/imapsync/imapsync
    Das Tool macht zwar 'nur' einen 'oneway' sync zwischen zwei
    imap-boxen, dies aber zuverlässig. Mit zwei Aufrufen sync't es
    quasi wieder zurück.

    Muss ich mal gucken. Es würde ja reichen, wenn es regelmässig vom 'richtigen' Account auf den Backup spiegelt. Danke.

    MX <-IMAP-> Proxy <-IMAP-> Mailclient. Wichtig ist nur, dass der
    User nichts am MX ändern kann.
    Wäre quasi sowas wie eine Mailbox-Replikation. Cyrus kann sowas. Allerdings braucht es dazu halt einen 'richtigen' Imapd und nicht
    nur einen Imap-Postfach.

    Der Gute ist reiner Enduser, ich weiss nicht mal bei welchem Provider sein Geraffel liegt. Das Backup soll wohl bei einem der deutschen Massenhoster liegen.

    Allerdings, für Windows lässt sich beispielsweise nginx als
    imap-Proxy einrichten, inwieweit der sich allerdings auch zur
    Replikation eignet, weiss ich nicht.

    Ja, ist Windows.

    Gruss aus Neustadt

    Andreas <<

    === FleetStreet 1.27.3.8d
    # Origin: If an experiment works, something has gone wrong. (2:2437/224)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Andreas Weiss@1:15/0 to Gerrit Kuehn on Sun Jan 7 05:08:46 2018
    * Antwort auf Message in MyMail

    Hallo Gerrit!

    Antwort auf eine Message von Gerrit Kuehn an Andreas Weiss:

    man *einfach* ein IMAP-Postfach *permanent* auf einen zweiten
    Server spiegeln kann?
    Das klingt alles ganz schmutzig. Ich meine, man müßte sowas mit
    dovecot machen können, habe selber aber 0 Erfahrung damit:

    <https://wiki.dovecot.org/Replication>

    Danke, gucke ich mal.

    Gruss aus Neustadt

    Andreas <<

    === FleetStreet 1.27.3.8d
    # Origin: Nothing is so smiple that it can't get screwed up. (2:2437/224)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Philipp Giebel@1:15/0 to Andreas Weiss on Fri Jan 12 08:10:16 2018
    man *einfach* ein IMAP-Postfach *permanent* auf einen zweiten
    Server spiegeln kann?
    Das klingt alles ganz schmutzig. Ich meine, man müßte sowas mit dovecot machen können, habe selber aber 0 Erfahrung damit:
    Danke, gucke ich mal.

    Ich nehme dazu, wenn ich mal wieder umziehe, immer "imapsync": https://imapsync.lamiral.info/

    Das funktioniert wunderbar und liesse sich auch locker in nen regelmaessigen cronjob packen...

    Gruss,
    Philipp

    === webJAM v0.1.2
    # Origin: Anything wrong with this mail? Please tell me! (2:240/5853)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)