• Haeh? - Telekom Annex Umstellung

    From Kai Richter@1:15/0 to Markus Reschke on Thu Jan 18 19:19:12 2018
    Grüß Dich, Markus!

    Am 16 Jul 17, Markus Reschke schrieb an Alle:

    Habe Post von der DTAG bekommen und Folgendes ist dabei heraus
    gekommen, wenn man eine eigentlich einfache Geschichte für den Endverbraucher verständlich formulieren möchte:

    ...
    Wir haben Sie auch darüber informiert, dass Sie ihren bisherigen
    Router dann nicht mehr nutzen können. Nun ist es soweit: Ihr Anschluss wird auf die neue IP-Technologie umgestellt [Anmerkung: habe VoIP
    schon eine ganze Weile].

    Meine Mutter hat nun einen ähnlichen Brief bekommen, aber der Ton ist noch untechnischer. Bauen aus... künftig schneller... mehr HD... mehr Sprachqualität... benötiigen ihre Hilfe... bei ihnen nur bisheriges Netz... kann nicht weiterlaufen... machen sie neuen Vertrag... ansonsten müssen wir kündigen...

    Dann geht es weiter mit: unsere Empfehlung: schon 15 Millionen haben sich auf den neuen IP-basierten Anschluss entschieden...

    Bitte passen Sie Ihren Router an die neue Technologie an.

    Das Schreiben hatte drei Seiten, aber ich habe nur die erste zu lesen bekommen.

    Die Hotline wollte ihr eine 7490 verkaufen oder vermieten, zusammen mit einem 45 Euro Vertrag. (Ich weiss aktuell nicht wieviel sie nun zahlt).

    Alles verstanden? Und was für eine IP-Technologie, wenn ich doch schon seit gut drei Jahren deren VoIP habe? Ich habe den leisen Verdacht,
    dass mir die DTAG damit die Umstellung von Annex B auf Annex J
    ankündigen möchte :)

    Das halte ich nun mit Deinem Bericht zusammen auch für meine Mutter wahrscheinlich.

    In der Fritzbox Geräteliste auf Wikipedia werden ADSL und VDSL angegeben. Sind alle VDSL Boxen auch gleichzeit Annex J Boxen (ohne Splitter direkt an die Dose)?

    Wenn dem so wäre, dann würde ich meiner Mutter eine gebrauchte 7390 für 70 Euro

    ebay hinstellen. Gerne nehme ich da auch was anderes, solange es Telefon und WLAN kann.

    Ich war sogar am überlegen ob ich das Haustelefon über VoIP auf das Handy umleite, aber da das Haustelefon immer in der Ladeschale steht, bringt es zusätzlich noch etwas Bewegung. ;-)

    Tschuess

    Kai

    === GoldED+/LNX 1.1.4.7
    # Origin: sehr genau schauen, was Sache ist, bevor man anfängt. (2:240/77)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Markus Reschke@1:15/0 to Kai Richter on Thu Jan 18 19:42:06 2018
    Hallo Kai!

    2018-01-18 19:19 schrieb Kai Richter an Markus Reschke:

    Meine Mutter hat nun einen ähnlichen Brief bekommen, aber der Ton ist noch untechnischer. Bauen aus... künftig schneller... mehr HD... mehr Sprachqualität... benötiigen ihre Hilfe... bei ihnen nur bisheriges Netz... kann nicht weiterlaufen... machen sie neuen Vertrag...
    ansonsten müssen wir kündigen...

    Dann hat sie POTS/ISDN plus DSL und soll auf All-IP umgestellt werden. Daher die Androhung der Kündigung.

    In der Fritzbox Geräteliste auf Wikipedia werden ADSL und VDSL
    angegeben. Sind alle VDSL Boxen auch gleichzeit Annex J Boxen (ohne Splitter direkt an die Dose)?

    Nein. Es gibt aber ältere DSL-Chips für Annex B, welche per Softwareupdate auf Annex J light gebracht werden können. Man sollte aufpassen, daß Annex B und J unterstützt werden, da die Telekom beides hat. Am älteren DSLAM gibt es Annex B

    und am neueren MSAN Annex J.

    Wenn dem so wäre, dann würde ich meiner Mutter eine gebrauchte 7390
    für 70 Euro ebay hinstellen. Gerne nehme ich da auch was anderes,
    solange es Telefon und WLAN kann.

    Eine Fritzbox ist sicherlich nicht verkehrt.

    cu,
    Markus

    ===
    # Origin: *** theca tabellaria *** (2:240/1661)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Harald Hengel@1:15/0 to Kai Richter on Fri Jan 19 21:56:00 2018
    Kai Richter@2:240/77 meinte am 18.01.18
    zum Thema "Haeh? - Telekom Annex Umstellung":

    Bitte passen Sie Ihren Router an die neue Technologie an.

    Das Schreiben hatte drei Seiten, aber ich habe nur die erste zu
    lesen bekommen. Die Hotline wollte ihr eine 7490 verkaufen oder KR>vermieten, zusammen mit einem 45 Euro Vertrag. (Ich weiss aktuell
    nicht wieviel sie nun zahlt).

    45 Euro fr was?
    Was braucht sie?
    Zum Surfen reichen 16, das bekommst du fr 30 Euro.

    Gráe
    Harald

    === CrossPoint/FreeXP v3.42b R
    # Origin: <.^.> (2:240/2188.37)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Kai Richter on Sat Jan 20 00:58:00 2018
    Kai Richter schrub...


    Hallo Kai,

    Am 16 Jul 17, Markus Reschke schrieb an Alle:

    Bitte passen Sie Ihren Router an die neue Technologie an.

    Das Schreiben hatte drei Seiten, aber ich habe nur die erste zu
    lesen bekommen. Die Hotline wollte ihr eine 7490 verkaufen oder
    vermieten, zusammen mit einem 45 Euro Vertrag. (Ich weiss aktuell
    nicht wieviel sie nun zahlt).

    Das w„re aber nue das die Telekom Fritzboxen verkauft oder ihren Kunden anbietet. šblicherwiese kommen da nur Speedports zum Einsatz.

    Alles verstanden? Und was fr eine IP-Technologie, wenn ich doch
    schon seit gut drei Jahren deren VoIP habe? Ich habe den leisen
    Verdacht, dass mir die DTAG damit die Umstellung von Annex B auf
    Annex J ankndigen m”chte :)

    Das halte ich nun mit Deinem Bericht zusammen auch fr meine Mutter wahrscheinlich.

    Nicht unbedingt Was hat deine Mutter denn im Moment? ADSL oder VDSL?

    In der Fritzbox Ger„teliste auf Wikipedia werden ADSL und VDSL
    angegeben. Sind alle VDSL Boxen auch gleichzeit Annex J Boxen (ohne Splitter direkt an die Dose)?

    Nein. Der/Das Annex hat mit VDSL oder ADSL nichts zu tun. VDSL hat kein Annex. Da gibts ne andere Technik.

    Wenn dem so w„re, dann wrde ich meiner Mutter eine gebrauchte 7390
    fr 70 Euro ebay hinstellen. Gerne nehme ich da auch was anderes,
    solange es Telefon und WLAN kann.

    Die Mindestfritzbox fr ADSL mit Annex J ist imho eine 7270, und die 7390 ist bei einem ADSL Anschluá eher schelchter als die 7270.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Kai Richter@1:15/0 to Markus Reschke on Fri Jan 19 23:57:42 2018
    Moin Markus!

    Am 18 Jan 18, Markus Reschke schrieb an Kai Richter:

    Dann hat sie POTS/ISDN plus DSL und soll auf All-IP umgestellt werden.

    Wenn dem so wäre, dann würde ich meiner Mutter eine gebrauchte
    7390 für 70 Euro ebay hinstellen. Gerne nehme ich da auch was
    anderes, solange es Telefon und WLAN kann.

    Eine Fritzbox ist sicherlich nicht verkehrt.

    Die 7390 wird im Handbuch als Annex B/J gelistet.

    Ich finde im Kontext Annex J zwar auch Kisten für 12 Euro, aber für Mutti brauche ich etwas das man hinstellen und sich drauf verlassen kann.

    Tschuess

    Kai

    === GoldED+/LNX 1.1.4.7
    # Origin: Vorher fragen, Geld sparen. (2:240/77)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Kai Richter@1:15/0 to Joerg Tewes on Sat Jan 20 04:46:28 2018
    Tach Joerg!

    Am 20 Jan 18, Joerg Tewes schrieb an Kai Richter:

    Das wäre aber nue das die Telekom Fritzboxen verkauft oder ihren
    Kunden anbietet. Üblicherwiese kommen da nur Speedports zum Einsatz.

    Ein Speedport wurde mir auch als Option genannt. Frag aber nicht mehr welches genau. Da ich zur Zeit nur durch Telefon verbunden bin, ist das schwerer zu sagen als wenn ich vor Ort wäre. Das Problem, wenn ich dann vor Ort bin, bzw. mich auf den Weg mache, dann sollte ich schon die benötigte Hardware in der Tasche haben.

    Was hat deine Mutter denn im Moment? ADSL oder VDSL?

    Ich bin mir wahrscheinlich sicher, dass sie ADSL hat.
    Da ist eine schwarze 1&1 Fritzbox an einem Splitter, entweder eine 7170 oder 7270, ich kann mich nicht mehr erinnern. Ich meine ich habe die Kiste damals de-brandet und die 1&1 Firmware mit der AVM Firmware ersetzt.

    Die Mindestfritzbox für ADSL mit Annex J ist imho eine 7270, und die
    7390 ist bei einem ADSL Anschluß eher schelchter als die 7270.

    Nur hat die 7270 zum Thema IP Telefonie nur den Hinweis das man ein IP Telefon anschliessen kann. Kein Wort von Einrichtung der Internet Telefonnummern, daher

    vermute ich mal, dass die 7270 selbst kein VoIP kann, obwohl sie Annex J in den

    Specs stehen hat.

    Tschuess

    Kai

    === GoldED+/LNX 1.1.4.7
    # Origin: Hast Du genug Blei dabei? Dann sage ich Dir Feuer frei. (2:240/77) --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Kai Richter on Mon Jan 22 22:42:00 2018
    Kai Richter schrub...


    Hallo Kai,

    Am 20 Jan 18, Joerg Tewes schrieb an Kai Richter:

    Was hat deine Mutter denn im Moment? ADSL oder VDSL?

    Ich bin mir wahrscheinlich sicher, dass sie ADSL hat.
    Da ist eine schwarze 1&1 Fritzbox an einem Splitter, entweder eine
    7170 oder 7270, ich kann mich nicht mehr erinnern. Ich meine ich
    habe die Kiste damals de-brandet und die 1&1 Firmware mit der AVM
    Firmware ersetzt.

    Wenn es sicher eine der beiden oder etwas baugleiches war, kann sie nur ADSL(2+) haben, weil die beiden kein VDSL k”nnen. Es sei denn du h„ttest noch ein VDSL Modem davor gebastelt.

    Die Mindestfritzbox fr ADSL mit Annex J ist imho eine 7270, und
    die 7390 ist bei einem ADSL Anschluá eher schelchter als die 7270.

    Nur hat die 7270 zum Thema IP Telefonie nur den Hinweis das man ein
    IP Telefon anschliessen kann. Kein Wort von Einrichtung der
    Internet Telefonnummern, daher vermute ich mal, dass die 7270
    selbst kein VoIP kann, obwohl sie Annex J in den Specs stehen hat.

    Die 7270 kann VoIP, habe ich selbst schon eingerichtet. Kabel Deutschland hat die jahrelang fr den Betrieb hinter einem Kabelmodem verkauft. Noch heute laufen einige Anschlsse mit dieser Config. Und bei AVM ist imho sogar die Einrichtung beschrieben.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Andreas Weiss@1:15/0 to Kai Richter on Fri Jan 26 01:17:48 2018
    Hallo Kai!

    Antwort auf eine Message von Kai Richter an Joerg Tewes:

    Nur hat die 7270 zum Thema IP Telefonie nur den Hinweis das man ein
    IP Telefon anschliessen kann. Kein Wort von Einrichtung der
    Internet Telefonnummern, daher vermute ich mal, dass die 7270
    selbst kein VoIP kann, obwohl sie Annex J in den Specs stehen hat.

    *Jede* Fritte 'kann' VoIP. Zumindest jede die ich kenne und an die man ein Telefon anschliessen kann. ;-)

    Als Alternative gäbe es übrigens noch die 7360 oder die 7412, von 1&1 als DSL-Modem verkauft. Gerade letztere ist für Otto-Normal recht interessant. Damit die von 1&1 ausgeschalteten Features wieder aktiv werden, einfach per Browser einloggen und auf Werkseinstellungen zurück setzen. Wenn man einen 1&1-Anschluss hat muss die Autokonfiguration *ausgeschaltet* werden.

    Gruss aus Neustadt

    Andreas <<

    === FleetStreet 1.27.3.8d
    # Origin: Friends don't let friends use Windows. (2:2437/224)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Kai Richter@1:15/0 to Andreas Weiss on Sat Jan 27 09:23:24 2018
    Grüß Dich, Andreas!

    Am 26 Jan 18, Andreas Weiss schrieb an Kai Richter:

    Als Alternative gäbe es übrigens noch die 7360 oder die 7412, von 1&1

    Kann man die auf AVM Stock Firmware zurück flashen?

    Tschuess

    Kai

    === GoldED+/LNX 1.1.4.7
    # Origin: ... oft aber auch nicht immer. (2:240/77)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Guenter Reichelt@1:15/0 to Kai Richter on Sat Jan 27 10:11:00 2018
    Hallo Kai, ùùùùù .

    Am 27.01.18 schrieb Kai Richter an Andreas Weiss:


    Als Alternative g„be es brigens noch die 7360 oder die 7412, von 1&1
    Kann man die auf AVM Stock Firmware zurck flashen?

    Ich habe eine schwarze 7390 und seit 3 Jahren eine 7412 (Reserve). Eine besondere bzw. andere Firmware konnte ich nicht erkennen und von AVM
    wurden die Firmware auch bisher immer aktualisiert. Allerdings fr die
    7390 gibt es wohl nichts mehr, da ist mit der Fritz!OS 6.93 scheinbar
    Schluá.


    Gruss
    Guenter

    === OpenXP 5.0.26
    # Origin: Ganz viel Null ist fast ein bisschen Eins! (2:240/5832.11)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Kai Richter@1:15/0 to Joerg Tewes on Sat Jan 27 09:56:00 2018
    Tag auch Joerg!

    Am 22 Jan 18, Joerg Tewes schrieb an Kai Richter:

    Wenn es sicher eine der beiden oder etwas baugleiches war, kann sie
    nur ADSL(2+) haben, weil die beiden kein VDSL können. Es sei denn du hättest noch ein VDSL Modem davor gebastelt.

    Habe ich nicht. Also ADSL.

    Die Mindestfritzbox für ADSL mit Annex J ist imho eine 7270, und
    die 7390 ist bei einem ADSL Anschluß eher schelchter als die
    7270.

    Die von der Telekom empfohlene Fritzbox kann auch VDSL2 nach ITU G.993.2, welches bei der 7270 fehlt.

    Sind VDSL2 und Annex J zwei paar Schuhe?

    Kann man an jedem VDSL2 Anschluß ein ADSL Modem klemmen und der VDSL Port macht

    dann auto-negotation auf ADSL?

    Tschuess

    Kai

    === GoldED+/LNX 1.1.4.7
    # Origin: Fressen um zu fressen. (2:240/77)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Markus Reschke@1:15/0 to Kai Richter on Sat Jan 27 13:56:58 2018
    Hallo Kai!

    2018-01-27 09:56 schrieb Kai Richter an Joerg Tewes:

    Sind VDSL2 und Annex J zwei paar Schuhe?

    Jein. Zum DSL gehören Bandpläne, die z.B. den Bereich für POTS (Annex A) oder ISDN (Annex B) berücksichtigen. Und Annex J ist die Variante ohne Telefon.

    Kann man an jedem VDSL2 Anschluß ein ADSL Modem klemmen und der VDSL
    Port macht dann auto-negotation auf ADSL?

    Wenn die Linecard im DSLAM/MSAN das unterstützt und es auch so konfiguriert ist, ja. Ein generelles ja oder nein gibt es nicht.

    cu,
    Markus

    ===
    # Origin: *** theca tabellaria *** (2:240/1661)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Andreas Weiss@1:15/0 to Kai Richter on Mon Jan 29 00:47:16 2018
    * Antwort auf Message in MyMail

    Hallo Kai!

    Antwort auf eine Message von Kai Richter an Andreas Weiss:

    Als Alternative gäbe es übrigens noch die 7360 oder die 7412, von
    1&1
    Kann man die auf AVM Stock Firmware zurück flashen?

    Wie, was? Welche? Ich hab die 7412 hier rumliegen, da ist es nicht nötig. Die 7360 hab ich bei meinem Vater und hier als zweite Kiste für Telefon und WLAN an

    der Wand. Beide sind AVMs, also sollte das gehen. Macht aber keinen Unterschied, man kann frei Zugangsdaten eintickern.

    Gruss aus Neustadt

    Andreas <<

    === FleetStreet 1.27.3.8d
    # Origin: Kein Puls, kein Ton. Hier war'n wir schon (2:2437/224)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Andreas Weiss@1:15/0 to Guenter Reichelt on Mon Jan 29 01:08:12 2018
    * Antwort auf Message in MyMail

    Hallo Guenter!

    Antwort auf eine Message von Guenter Reichelt an Kai Richter:

    Allerdings für die 7390 gibt es wohl nichts mehr, da ist mit der Fritz!OS 6.93 scheinbar Schluß.

    6.83 - aber das finde ich jetzt auch nicht so schlimm. Die CPU ist da wohl am Anschlag. Ich brauche die meisten neuen Features, besonders in Richtung Hausautomatik und -Steuerung, nicht.

    Gruss aus Neustadt

    Andreas <<

    === FleetStreet 1.27.3.8d
    # Origin: What I like about MS is its loyalty to customers! (2:2437/224)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Kai Richter on Sun Jan 28 03:10:00 2018
    Kai Richter schrub...


    Hallo Kai,

    Am 22 Jan 18, Joerg Tewes schrieb an Kai Richter:

    Die Mindestfritzbox fr ADSL mit Annex J ist imho eine 7270, und
    die 7390 ist bei einem ADSL Anschluá eher schelchter als die
    7270.

    Die von der Telekom empfohlene Fritzbox kann auch VDSL2 nach ITU
    G.993.2, welches bei der 7270 fehlt.

    Die Telekom wird halt kein Ger„t empfehlen welches aus dem Support ist.

    Sind VDSL2 und Annex J zwei paar Schuhe?

    Ja, VDSL hat kein Annex nur Bandpl„ne und Profile.

    Kann man an jedem VDSL2 Anschluá ein ADSL Modem klemmen und der
    VDSL Port macht dann auto-negotation auf ADSL?

    Nicht bei der Telekom und Anschlssen an denen sie Vorleister ist. Prinzipiell geht das imho aber.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Walther@1:15/0 to Andreas Weiss on Mon Jan 29 16:01:00 2018
    Andreas Weiss schrieb am 29.01.18:


    6.83 - aber das finde ich jetzt auch nicht so schlimm. Die CPU ist da wohl
    am Anschlag. Ich brauche die meisten neuen Features, besonders in Richtung Hausautomatik und -Steuerung, nicht.


    Die Mesh-Funktion ab imho v. 6.90 finde ich klasse, hier in Verbindung mit einem AVM-1750-Repeater.

    - jw -

    === OpenXP 5.0.32
    # Origin: (2:240/2188.13)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Gerrit Kuehn@1:15/0 to Joerg Walther on Mon Jan 29 16:56:30 2018
    Hello Joerg!

    29 Jan 18 16:01, Joerg Walther wrote to Andreas Weiss:


    Die Mesh-Funktion ab imho v. 6.90 finde ich klasse, hier in
    Verbindung mit einem AVM-1750-Repeater.

    <unterschreib>


    Regards,
    Gerrit

    ... 4:56PM up 22 days, 19:49, 9 users, load averages: 0.06, 0.12, 0.14

    === Msged/BSD 6.1.2
    # Origin: Dry thoughts for the tenant (2:240/12)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Kai Richter@1:15/0 to Andreas Weiss on Mon Jan 29 20:17:48 2018
    Moin Andreas!

    Am 29 Jan 18, Andreas Weiss schrieb an Guenter Reichelt:

    Allerdings für die 7390 gibt es wohl nichts mehr, da ist mit
    der Fritz!OS 6.93 scheinbar Schluß.

    6.83 - aber das finde ich jetzt auch nicht so schlimm. Die CPU ist da
    wohl am Anschlag.

    Und hat dadurch wohl Probleme beim VDSL Vectoring, da sie im Fehlerfall auf 16000 zurück gebremst wird. Jedenfalls sind das in etwa die beliebtesten Treffer im Telekom Forum zu 7390.

    Da die Box im Ballungsraum Großstadt laufen soll, befürchte ich das da viele Leitungen dran hängen und Vectoring viel zu tun hat. Sie soll zwar nur an einem

    16.000 Anschluss laufen, aber auch WLAN ist voll und DECT vermutlich ebenso. Ich weiss nicht ob eine überforderte CPU da an der richtigen Stelle gespart ist.

    Tschuess

    Kai

    === GoldED+/LNX 1.1.4.7
    # Origin: Solar HQ (2:240/77)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Andreas Weiss@1:15/0 to Joerg Walther on Tue Jan 30 00:52:48 2018
    * Antwort auf Message in MyMail

    Hallo Joerg!

    Antwort auf eine Message von Joerg Walther an Andreas Weiss:

    6.83 - aber das finde ich jetzt auch nicht so schlimm. Die CPU ist da
    wohl am Anschlag. Ich brauche die meisten neuen Features, besonders
    in Richtung Hausautomatik und -Steuerung, nicht.
    Die Mesh-Funktion ab imho v. 6.90 finde ich klasse, hier in
    Verbindung mit einem AVM-1750-Repeater.

    Gut, das ist eine nützliche Funktion für einen W-LAN Router. Allerdings brauche

    ich die auch nicht wirklich, da sich meine Funkzellen nicht überlappen.

    Gruss aus Neustadt

    Andreas <<

    === FleetStreet 1.27.3.8d
    # Origin: He who laughs last is S-L-O-W. (2:2437/224)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Andreas Weiss@1:15/0 to Kai Richter on Tue Jan 30 00:57:22 2018
    * Antwort auf Message in MyMail

    Hallo Kai!

    Antwort auf eine Message von Kai Richter an Andreas Weiss:

    Und hat dadurch wohl Probleme beim VDSL Vectoring, da sie im
    Fehlerfall auf 16000 zurück gebremst wird. Jedenfalls sind das in
    etwa die beliebtesten Treffer im Telekom Forum zu 7390.

    Meine beiden (7390 und 7360) laufen mit 50 mbit stabil. Aber:

    Da die Box im Ballungsraum Großstadt laufen soll, befürchte ich das
    da viele Leitungen dran hängen und Vectoring viel zu tun hat. Sie
    soll zwar nur an einem 16.000 Anschluss laufen, aber auch WLAN ist
    voll und DECT vermutlich ebenso. Ich weiss nicht ob eine
    überforderte CPU da an der richtigen Stelle gespart ist.

    Da würde ich eher bei den Clients suchen, die 7390 kann auf 5 GHz funken. DECT ist kein wirkliches Kriterium, beide können nur den Standard und beide haben einen analogen Port für eine externe DECT-Basis.

    Und 16.000 ist doch ADSL2, VDSL fängt bei 25.000 an. Oder bin ich da falsch?

    Gruss aus Neustadt

    Andreas <<

    === FleetStreet 1.27.3.8d
    # Origin: My reality check just bounced. (2:2437/224)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Kai Richter@1:15/0 to Andreas Weiss on Tue Jan 30 20:39:40 2018
    Grüß Dich, Andreas!

    Am 30 Jan 18, Andreas Weiss schrieb an Kai Richter:

    Und 16.000 ist doch ADSL2, VDSL fängt bei 25.000 an. Oder bin ich da falsch?

    Das ist mein Problem, ich weiss es nicht. Nach einer Stunde Warteschleife konnte mir auch die T-hotline keine Auskunft dazu geben, ob auf dem Draht neben

    VDSL auch weiterhin ADSL funktionieren würde oder nicht.

    Die Forentreffer beschreiben einen Rückfall in ein Störungsprofil, bei dem alles über 2,2 Irgendwas Band nicht mehr benutzt wird und das dadurch max. 16000 geht. Ob das dann aber ADSL oder doch VDSL entspricht, darüber schweigt man sich aus.

    Durch den Hinweis von Markus, es hänge vom Einzelfall ab, lautet mein Kurs halt

    keine Experimente. Die habe ich gerade mit einer J3455 CPU hinter mir.

    Tschuess

    Kai

    === GoldED+/LNX 1.1.4.7
    # Origin: Fressen um zu fressen. (2:240/77)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Gerrit Kuehn@1:15/0 to Kai Richter on Wed Jan 31 21:06:24 2018
    Hello Kai!

    30 Jan 18 20:39, Kai Richter wrote to Andreas Weiss:

    Warteschleife konnte mir auch die T-hotline keine Auskunft dazu
    geben, ob auf dem Draht neben VDSL auch weiterhin ADSL funktionieren würde oder nicht.

    Aus leidiger Erfahrung: auch wenn das prinzipiell vielleicht funktioniert, will

    man das nicht haben, weil es störanfällig ist und der Support auf die "kleinen"

    Anschlüsse überhaupt keine Rücksicht nimmt.

    Durch den Hinweis von Markus, es hänge vom Einzelfall ab, lautet mein Kurs halt keine Experimente. Die habe ich gerade mit einer J3455 CPU hinter mir.

    Meltdown? ;-)


    Regards,
    Gerrit

    ... 9:06PM up 24 days, 23:59, 9 users, load averages: 0.24, 0.16, 0.10

    === Msged/BSD 6.1.2
    # Origin: We are the second generation (2:240/12)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Andreas Weiss@1:15/0 to Kai Richter on Thu Feb 1 01:24:22 2018
    * Antwort auf Message in MyMail

    Hallo Kai!

    Antwort auf eine Message von Kai Richter an Andreas Weiss:

    Und 16.000 ist doch ADSL2, VDSL fängt bei 25.000 an. Oder bin ich
    da falsch?
    Das ist mein Problem, ich weiss es nicht. Nach einer Stunde
    Warteschleife konnte mir auch die T-hotline keine Auskunft dazu
    geben, ob auf dem Draht neben VDSL auch weiterhin ADSL
    funktionieren würde oder nicht.

    Nein. Ent- oder weder. ADSL und VDSL sind nicht kompatibel. Und es gibt nun mal

    nur zwei Enden der Leitung, eines bei Dir und das andere entweder im Kabelverzweiger vor der Hütte oder in der 'Vermittlung'.

    Die Forentreffer beschreiben einen Rückfall in ein Störungsprofil,
    bei dem alles über 2,2 Irgendwas Band nicht mehr benutzt wird und
    das dadurch max. 16000 geht. Ob das dann aber ADSL oder doch VDSL entspricht, darüber schweigt man sich aus.

    Axo, ein Notlaufprogramm. Bei mir steht übrigens als minimale Datenrate 720/368

    und als Maximum 108136/40990, aktuell 55504/10048 in der Fritz.

    So oder so, das ganze geht doch darum, dass POTS abgeschaltet wird. Von daher kann der Splitter auch aus der Leitung raus. Und dann... s.u.

    Durch den Hinweis von Markus, es hänge vom Einzelfall ab, lautet
    mein Kurs halt keine Experimente. Die habe ich gerade mit einer
    J3455 CPU hinter mir.

    Was für Experimente? Eine VDSL-Fritz wie die 7390 kann auch ADSL(2), aber der Provider kann nur den Draht nur an einer DSL-Vermittlungsstelle anklemmen. Das ist übrigens wörtlich zu nehmen. Wenn umgeschaltet wird, dann geht die Fritz aus dem Sync - logisch, da ja das Kabel gekappt wird - und muss kurz vom Strom getrennt werden. Anschliessend erkennt das Modem dass die Gegenstelle VDSL spricht und fährt in den entsprechenden Modus hoch.

    Gruss aus Neustadt

    Andreas <<

    === FleetStreet 1.27.3.8d
    # Origin: My best view from a Window was through OS/2. (2:2437/224)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Kai Richter@1:15/0 to Gerrit Kuehn on Thu Feb 1 06:28:42 2018
    Hey Gerrit!

    Am 31 Jan 18, Gerrit Kuehn schrieb an Kai Richter:

    Durch den Hinweis von Markus, es hänge vom Einzelfall ab, lautet
    mein Kurs halt keine Experimente. Die habe ich gerade mit einer
    J3455 CPU hinter mir.

    Meltdown? ;-)

    UEFI. Report folgt irgendwann die Tage, ich habe ein Stichwort Log geführt welches ich noch auf Verbose umschreiben muss. Übrig geblieben ist ein USB Stick, welcher meinen Rechner sofort abstürzen lässt, sobald ich den Stick reinstecke.

    Tschuess

    Kai

    === GoldED+/LNX 1.1.4.7
    # Origin: Seven holy path to hell (2:240/77)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Gerrit Kuehn@1:15/0 to Kai Richter on Fri Feb 2 10:36:30 2018
    Hello Kai!

    01 Feb 18 06:28, Kai Richter wrote to Gerrit Kuehn:

    UEFI.

    Jo, damit kann man auch Spaß haben. Mittlerweile funktioniert das aber meistens

    (zumindest, wenn man selber und der Hersteller halbwegs weiß, was man tun muß).

    geblieben ist ein USB Stick, welcher meinen Rechner sofort abstürzen lässt, sobald ich den Stick reinstecke.

    Hatte ich schon öfter.
    Letzte Woche habe ich es außerdem geschafft, Kernel zu bauen, die sofort und ohne jede Ausgabe kommentarlos das System rebooten... abhängig vom verwendeten Compiler (gcc-5.4 läuft einwandfrei, gcc-6.4 rebootet). Ich liebe Pinguine...


    Regards,
    Gerrit

    ... 10:36AM up 26 days, 13:29, 9 users, load averages: 0.08, 0.11, 0.08

    === Msged/BSD 6.1.2
    # Origin: All carefully conceived (2:240/12)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Andreas Weiss on Fri Feb 2 02:51:00 2018
    Andreas Weiss schrub...


    Hallo Andreas,

    Antwort auf eine Message von Kai Richter an Andreas Weiss:

    Und 16.000 ist doch ADSL2, VDSL f„ngt bei 25.000 an. Oder bin ich
    da falsch?
    Das ist mein Problem, ich weiss es nicht. Nach einer Stunde
    Warteschleife konnte mir auch die T-hotline keine Auskunft dazu
    geben, ob auf dem Draht neben VDSL auch weiterhin ADSL
    funktionieren wrde oder nicht.

    Nein. Ent- oder weder. ADSL und VDSL sind nicht kompatibel. Und es
    gibt nun mal nur zwei Enden der Leitung, eines bei Dir und das
    andere entweder im Kabelverzweiger vor der Htte oder in der
    'Vermittlung'.

    Es gibt aber Karten/DSL-Modems die beides k”nnen. Sowohl ADSL als auch VDSL. Da

    gibts dann imho zwiar keinen rckfall auf ADSL von das DSL-
    Modem beim Kunden kein VDSL kann, aber der Provider hat dann die M”glichkeit das zu konfigurieren. Aber das macht die Telekom nicht.
    Oder hat sie zumindest bisher nicht gemacht.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Andreas Weiss@1:15/0 to Joerg Tewes on Tue Feb 6 03:00:18 2018
    * Antwort auf Message in MyMail

    Hallo Joerg!

    Antwort auf eine Message von Joerg Tewes an Andreas Weiss:

    Nein. Ent- oder weder. ADSL und VDSL sind nicht kompatibel. Und es
    gibt nun mal nur zwei Enden der Leitung, eines bei Dir und das
    andere entweder im Kabelverzweiger vor der Hütte oder in der
    'Vermittlung'.
    Es gibt aber Karten/DSL-Modems die beides können. Sowohl ADSL als
    auch VDSL. Da gibts dann imho zwiar keinen rückfall auf ADSL von
    das DSL- Modem beim Kunden kein VDSL kann, aber der Provider hat
    dann die Möglichkeit das zu konfigurieren. Aber das macht die
    Telekom nicht. Oder hat sie zumindest bisher nicht gemacht.

    Soweit ich gehört habe - nicht verifiziert! - werden die aber eher in Ausnahmefällen eingebaut. Wohl weil die mehr kosten als eine die nur ein Protokoll fährt.

    In jedem Fall gibt es kein (automatisches) Fall-Back von VDSL auf ADSL.

    Gruss aus Neustadt

    Andreas <<

    === FleetStreet 1.27.3.8d
    # Origin: Don't let school interfere with your education. (2:2437/224)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Kai Richter@1:15/0 to Alle on Wed Feb 7 21:19:44 2018
    Tach Kai!

    Am 18 Jan 18, Kai Richter schrieb an Markus Reschke:

    Bitte passen Sie Ihren Router an die neue Technologie an.

    Die Umstellung ist heute erfolgt. Meine Mutter hat die 7490 selbst angeschlossen, es gibt eine App dafür die durch die Einrichtung führt. Das hat soweit relativ gut geklappt, was genau passiert ist kann ich nicht sagen, aber dann blieb das ganze bei 31% hängen. Daraufhin hat meine Mutter mit der Störungsstelle gesprochen und es sind angeblich Drähte falsch anschlossen, dabei hat Mutti nur den Splitter aus der Dose gezogen und das DSL Modem direkt angeschlossen. Für die zwei Drähte kommt ein Techniker, in zwei Wochen. Das ist

    jetzt schon das zweite Mal, dass meine Mutter für zwei Wochen ohne Internet und

    Fernsehen ist. grrr...

    In der Hoffnung, dass vielleicht doch etwas falsch angeschlossen ist, bin ich das ganze nochmal telefonisch mit ihr durch gegangen. Nach jetzt zwei Stunden Telefongespräch stellt sich heraus, sie hat gar keine Fritzbox bekommen obwohl es so abgesprochen war und es steht ein Speedport Smart da rum. Wieder mal ein schönes Beispiel warum der Begriff DAU das Licht der Welt erblickt hat.

    Viele Fragen unterdrücke ich mal. Aber warum ein Annex B Modem funktioniert und

    ein Annex J nicht, dass würde ich doch schon gerne wissen. Wird bei Annex J mit

    VDSL2 mehr als a/b benutzt?

    Was ist wenn nicht mehr als zwei Drähte in Altbauten verfügbar sind?

    Oder kann schon eine Verpolung zu einem Problem werden?

    Tschuess

    Kai

    === GoldED+/LNX 1.1.4.7
    # Origin: Strebt fuer mich nach den Sternen. (2:240/77)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Markus Reschke@1:15/0 to Kai Richter on Fri Feb 9 14:49:24 2018
    Hallo Kai!

    2018-02-07 21:19 schrieb Kai Richter an Alle:

    Viele Fragen unterdrücke ich mal. Aber warum ein Annex B Modem funktioniert und ein Annex J nicht, dass würde ich doch schon gerne wissen. Wird bei Annex J mit VDSL2 mehr als a/b benutzt?

    Weil die verbaute VSDL2-Karte für Annex B ist. Annex J gibt es erst, wenn der alte DSLAM gegen einen neuen Kasten ausgetauscht wird.

    Was ist wenn nicht mehr als zwei Drähte in Altbauten verfügbar sind?

    WLAN-Kabel legen :) Oder worauf zielt die Frage?

    Oder kann schon eine Verpolung zu einem Problem werden?

    Kommt auf die Endgeräte an. IIRC, liegt b auf Erdpotential. Aber es gibt auch andere Ursachen. Vielleicht muß sogar der Splitter wieder dazwischen. Ein DSL-Modem hat am Eingang einen Übertrager (Trafo). Wenn auf der Leitung eine Gleichspannung liegt (für POTS), kann diese den Übertrager beeinflussen, z.B. in die Sättigung treiben. Dann klappt DSL nicht mehr wirklich.

    cu,
    Markus

    ===
    # Origin: *** theca tabellaria *** (2:240/1661)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Kai Richter on Fri Feb 9 23:28:00 2018
    Kai Richter schrub...


    Hallo Kai,

    In der Hoffnung, dass vielleicht doch etwas falsch angeschlossen
    ist, bin ich das ganze nochmal telefonisch mit ihr durch gegangen.
    Nach jetzt zwei Stunden Telefongespr„ch stellt sich heraus, sie hat
    gar keine Fritzbox bekommen obwohl es so abgesprochen war und es
    steht ein Speedport Smart da rum. Wieder mal ein sch”nes Beispiel
    warum der Begriff DAU das Licht der Welt erblickt hat.

    Es h„tte mich auch gewundert wenn die Telekom pl”tzlich Fritzboxen anbieten wrde.

    Viele Fragen unterdrcke ich mal. Aber warum ein Annex B Modem
    funktioniert und ein Annex J nicht, dass wrde ich doch schon gerne
    wissen. Wird bei Annex J mit VDSL2 mehr als a/b benutzt?

    Es gibt kein Annex B/J bei VDSL. Und ich denke es liegt nicht an den 2 Dr„hten bei deiner Mutter im Haus. U.U. muáten Dr„hte umrangiert werden im Kasten auf der Straáe. Wenn da was falsch gelaufen ist, ist deine Mutter auf einem flaschen Port gelandet. Oder nur ein Kabel des Paares was fr deine Mutter ist.

    Hat das Speedport eine LED fr DSL Sync? Wenn ja leuchtet die? Kommt sie mit einem Browser auf den Speedport? Kann sie da gucken ob Sync besteht?

    Was ist wenn nicht mehr als zwei Dr„hte in Altbauten verfgbar
    sind?

    Unwahrscheinlich, weil eigentlich immer Sternvierer verlegt wurden. Nur zwei Dr„hte w„re Klingeldraht ohzne Ummantelung. Wie gesagt imho gehts eher um Dr„hte auáerhalb des Geb„udes in dem deine Mutter wohnt, auch wenn der Hotliner

    sowas erz„hlt haben sollte.

    Oder kann schon eine Verpolung zu einem Problem werden?

    Nein, zumindest nicht in der Art wie es z.B. bei einer Autobatterie der Fall w„re. Eine "Verpolung" in der Art wie weiter oben beschrieben k”nnte allerdings

    zum Problem werden, darum die Frage nach dem DSL Sync.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Harald Hengel@1:15/0 to Kai Richter on Sat Feb 10 04:01:00 2018
    Kai Richter@2:240/77 meinte am 07.02.18
    zum Thema "Haeh? - Telekom Annex Umstellung":

    Die Umstellung ist heute erfolgt. Meine Mutter hat die 7490 selbst KR>angeschlossen, es gibt eine App dafr die durch die Einrichtung
    fhrt. Das hat soweit relativ gut geklappt, was genau passiert ist
    kann ich nicht sagen, aber dann blieb das ganze bei 31% h„ngen.
    Daraufhin hat meine Mutter mit der St”rungsstelle gesprochen und es
    sind angeblich Dr„hte falsch anschlossen,

    Es sind ja nur 2 Dr„hte.
    Wurde die Anschlussdose irgendwann einmal selbst verlegt?

    Sind die 2 Dr„hte verauscht?
    Einfaach einmal unklemmen und neu versuchen.

    dabei hat Mutti nur den
    Splitter aus der Dose gezogen und das DSL Modem direkt
    angeschlossen. Fr die zwei Dr„hte kommt ein Techniker, in zwei
    Wochen.

    2 Wochen, da ist ja ein supoer Service der Telekom.

    Viele Fragen unterdrcke ich mal. Aber warum ein Annex B Modem KR>funktioniert und ein Annex J nicht, dass wrde ich doch schon gerne KR>wissen. Wird bei Annex J mit VDSL2 mehr als a/b benutzt?

    Was ist wenn nicht mehr als zwei Dr„hte in Altbauten verfgbar sind?

    Wozu braucht man mehr Dr„hte?

    Oder kann schon eine Verpolung zu einem Problem werden?

    Ich vermute es.
    An alten Anschlssen spielte es keine Rolle.

    Mehr als 2 Dr„hte brauchst du nicht, ein 3. ist bestenfalls fr eine
    Glocke oder ein 2 Telefon erforderlich.

    Gráe
    Harald

    === CrossPoint/FreeXP v3.42b R
    # Origin: <.^.> (2:240/2188.37)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Bernhard Thoben@1:15/0 to Joerg Tewes on Sat Feb 10 12:08:28 2018
    Moin Joerg!

    Am 09.02.2018 um 23:40 schrieb Joerg Tewes an Kai Richter Folgendes:

    Es h„tte mich auch gewundert wenn die Telekom pl”tzlich Fritzboxen anbieten wrde.

    Machen sie aber; auf ausdrcklichen Wunsch und gegen Aufpreis!


    Und weg... Bernhard

    ... MAILBOX: Uptime is 11d 13h 42m 49s (BT-Uptime/OS2, V1.5)
    === GoldED+/EMX 1.1.5-b20160827
    # Origin: Wer sp„ter bremst, ist l„nger schnell! (2:240/9190)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Bernhard Thoben@1:15/0 to Harald Hengel on Sat Feb 10 12:09:48 2018
    Moin Harald!

    Am 10.02.2018 um 04:06 schrieb Harald Hengel an Kai Richter Folgendes:

    Mehr als 2 Dr„hte brauchst du nicht, ein 3. ist bestenfalls fr eine Glocke oder ein 2 Telefon erforderlich.

    Frher gab es noch die sog. Erdtaste. Dafr brauchtest Du sogar einen vierten Draht...


    Und weg... Bernhard

    ... MAILBOX: Uptime is 11d 13h 42m 49s (BT-Uptime/OS2, V1.5)
    === GoldED+/EMX 1.1.5-b20160827
    # Origin: Nchtern betrachtet, war's besoffen besser... (2:240/9190)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Markus Reschke@1:15/0 to Alle on Sat Feb 10 12:01:12 2018
    Hallo!

    2018-02-09 23:28 schrieb Joerg Tewes an Kai Richter:

    Ich denke, wir sollten noch etwas zur allgemeinen Verwirrung beitragen :)

    Es gibt kein Annex B/J bei VDSL.

    Ich habe Annex B/J als Synonym für "unterer Frequenzberereich für ISDN ausgespart" und "kompletter Frequenzbereich für DSL" benutzt. Genau genommen ist das aber bei VDSL inkorrekt, weil es andere Bandpläne hat. Allerdings gib es bei den US-Bandplänen für VDSL ein Annex B, welches eine symmetrische Verteilung der Kanäle beinhaltet (Upstream = Downstream). Und ein VDSL Annex A haben die auch.

    cu,
    Markus

    ===
    # Origin: *** theca tabellaria *** (2:240/1661)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Harald Hengel@1:15/0 to Bernhard Thoben on Sat Feb 10 20:22:00 2018
    Bernhard Thoben@2:240/9190 meinte am 10.02.18 zum Thema "Haeh? - Telekom Annex Umstellung"
    im Brett /FIDO/INTERNET.GER:

    Mehr als 2 Dr„hte brauchst du nicht, ein 3. ist bestenfalls fr
    eine Glocke oder ein 2 Telefon erforderlich.

    Frher gab es noch die sog. Erdtaste. Dafr brauchtest Du sogar
    einen vierten Draht...

    Brauchte man den von der Vermittlungsstelle?
    Das ist lange her.

    Gráe
    Harald

    === CrossPoint/FreeXP v3.42b R
    # Origin: <.^.> (2:240/2188.37)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Bernhard Thoben on Sun Feb 11 01:06:00 2018
    Bernhard Thoben schrub...


    Hallo Bernhard,

    Am 09.02.2018 um 23:40 schrieb Joerg Tewes an Kai Richter
    Folgendes:

    Es h„tte mich auch gewundert wenn die Telekom pl”tzlich Fritzboxen
    anbieten wrde.

    Machen sie aber; auf ausdrcklichen Wunsch und gegen Aufpreis!

    Habe ich noch nicht hingekriegt. Was muá man dafr tun? Klar wenn man einen Telekom Vertrag im Mediamarkt abschlieát, kann man eine Fritzbox dazu bekommen statt des Telekom Ger„tes. Aber im Telekom Shop oder an der Hotline habe ich das noch nicht hin bekommen.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Bernhard Thoben@1:15/0 to Harald Hengel on Sun Feb 11 12:59:28 2018
    Moin Harald!

    Am 10.02.2018 um 20:32 schrieb Harald Hengel an Bernhard Thoben Folgendes:

    Mehr als 2 Dr„hte brauchst du nicht, ein 3. ist bestenfalls fr
    eine Glocke oder ein 2 Telefon erforderlich.

    Frher gab es noch die sog. Erdtaste. Dafr brauchtest Du sogar
    einen vierten Draht...

    Brauchte man den von der Vermittlungsstelle?

    Soweit ich mich erinnere, nein. Von der VSt kamen immer (mindestens) zwei Doppeladern, also *vier* Kabel. Davon wurden in aller Regel aber nur die ersten

    beiden Dr„hte (der _ohne_ Ringe und der _mit_ _einem_ schwarzen Ring) angeschlossen und in vielen H„usern auch genau so weitergefhrt!

    Ich meine, die Erdtaste sei fr "interne" Vermittlungen gebraucht worden.

    Das ist lange her.

    Wem sagst Du das? Ich habe das sogar mal gelernt, damals, bei der Deutschen Bundespost, in den 70'ern. Allerdings nicht in einer Lehre, sondern in einem einj„hrigen Praktikum. Ich habe sogar Bleimuffen gel”tet und mich auf diese verf*** geteerten Masten gehangelt... ;-)

    Meine Mutter war extrem schwerh”rig. Also habe ich eine zweite Klingel an den dritten Draht (der mit _zwei_ Ringen und einem groáen Abstand zwischen den Ringpaaren) angeschlossen. Wenn die Verkabelung im Haus "richtig" war, lag darauf nur das Klingelsignal (Wechselspannung).


    Und weg... Bernhard

    ... MAILBOX: Uptime is 12d 14h 21m 03s (BT-Uptime/OS2, V1.5)
    === GoldED+/EMX 1.1.5-b20160827
    # Origin: Well, I have no problems with Windows95.@+'#1)(#+7& CAR (2:240/9190) --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Bernhard Thoben@1:15/0 to Joerg Tewes on Sun Feb 11 12:56:04 2018
    Moin Joerg!

    Am 11.02.2018 um 01:13 schrieb Joerg Tewes an Bernhard Thoben Folgendes:

    Es h„tte mich auch gewundert wenn die Telekom pl”tzlich
    Fritzboxen anbieten wrde.

    Machen sie aber; auf ausdrcklichen Wunsch und gegen Aufpreis!

    Habe ich noch nicht hingekriegt. Was muá man dafr tun?

    Online bei der Bestellung die Fritz!Box ausw„hlen. Und schon kommt eine...


    Und weg... Bernhard

    ... MAILBOX: Uptime is 12d 14h 21m 03s (BT-Uptime/OS2, V1.5)
    === GoldED+/EMX 1.1.5-b20160827
    # Origin: ZX-9R: Ich bin fr 100 km/h. In drei Sekunden!! (2:240/9190)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Kai Richter@1:15/0 to Joerg Tewes on Mon Feb 12 05:57:16 2018
    Tag auch Joerg!

    Am 09 Feb 18, Joerg Tewes schrieb an Kai Richter:

    Viele Fragen unterdrücke ich mal. Aber warum ein Annex B Modem
    funktioniert und ein Annex J nicht, dass würde ich doch schon
    gerne wissen. Wird bei Annex J mit VDSL2 mehr als a/b benutzt?

    Es gibt kein Annex B/J bei VDSL.

    Darum habe ich auch nur nach Annex J bei VDSL gefragt.

    Und ich denke es liegt nicht an den 2 Drähten bei deiner Mutter im
    Haus. U.U. mußten Drähte umrangiert werden im Kasten auf der Straße.

    Wenn dem so war, dann hat der Termin eine Woche gedauert.

    Wenn da was falsch gelaufen ist, ist deine Mutter auf einem flaschen
    Port gelandet. Oder nur ein Kabel des Paares was für deine Mutter
    ist.

    Der nächste Techniker kommt in zwei Wochen.

    Hat das Speedport eine LED für DSL Sync? Wenn ja leuchtet die?

    Ich vermute mal nein. Das hatte ich nicht erfragt. Eine Analyseseite wie in den

    Fritten habe ich im Handbuch des Speedports auch nicht gesehen. Das ist einfach

    nur nach geht/geht nicht gestrickt.

    Kommt sie mit einem Browser auf den Speedport?

    Ja.

    Kann sie da gucken ob Sync besteht?

    Bei Internet steht nur keine Verbindung.

    Tschuess

    Kai

    === GoldED+/LNX 1.1.4.7
    # Origin: Sie kommen aus der Hoelle. Denn da gibt es viel zu viele. (2:240/77) --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Bernhard Thoben on Mon Feb 12 21:36:00 2018
    Bernhard Thoben schrub...


    Hallo Bernhard,

    Am 11.02.2018 um 01:13 schrieb Joerg Tewes an Bernhard Thoben
    Folgendes:

    Es h„tte mich auch gewundert wenn die Telekom pl”tzlich
    Fritzboxen anbieten wrde.

    Machen sie aber; auf ausdrcklichen Wunsch und gegen Aufpreis!

    Habe ich noch nicht hingekriegt. Was muá man dafr tun?

    Online bei der Bestellung die Fritz!Box ausw„hlen. Und schon kommt
    eine...

    Bei mir gibts keine Fritzbox zum ausw„hlen, nur den Speedport Smart. Kannst du vielleicht nur DSL 16000 bestellen? Wenn ich VDSL 100 bestellen will kriege ich

    auf jeden Fall auf Telekom.de keine Fritzbox angeboten. H„tte mich auch gewundert.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Bernhard Thoben on Mon Feb 12 21:40:00 2018
    Bernhard Thoben schrub...


    Hallo Bernhard,

    Am 10.02.2018 um 20:32 schrieb Harald Hengel an Bernhard Thoben
    Folgendes:

    Mehr als 2 Dr„hte brauchst du nicht, ein 3. ist bestenfalls fr
    eine Glocke oder ein 2 Telefon erforderlich.

    Frher gab es noch die sog. Erdtaste. Dafr brauchtest Du sogar
    einen vierten Draht...

    Brauchte man den von der Vermittlungsstelle?

    Soweit ich mich erinnere, nein. Von der VSt kamen immer
    (mindestens) zwei Doppeladern, also *vier* Kabel.

    Aber nur wenn man v”llig allein an der Vst h„ngt. Ansonsten drften von da eher

    etliche hundert kommen. Deine 2 Doppeladern kommen vom APL auáen am Haus oder im Vorkeller. ;-)



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Andreas Weiss@1:15/0 to Kai Richter on Mon Feb 12 23:37:18 2018
    Hallo Kai!

    Antwort auf eine Message von Kai Richter an Joerg Tewes:

    Kommt sie mit einem Browser auf den Speedport?
    Ja.

    Die Privatkundendinger sind das hinterletzte, wenn es um Infos geht.

    Kann sie da gucken ob Sync besteht?
    Bei Internet steht nur keine Verbindung.

    Wenn sie eine passende Fritte da hätte, könnte man die temporär anschliessen. Die sind geringfügig auskunftsfreunlicher. Andere Router sind ja noch seltener.

    Gruss aus Neustadt

    Andreas <<

    === FleetStreet 1.27.3.8d
    # Origin: Those who can, do. Those who can't, supervise! (2:2437/224)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Andreas Weiss@1:15/0 to Joerg Tewes on Mon Feb 12 23:49:32 2018
    Hallo Joerg!

    Antwort auf eine Message von Joerg Tewes an Bernhard Thoben:

    Bei mir gibts keine Fritzbox zum auswählen, nur den Speedport Smart. Kannst du vielleicht nur DSL 16000 bestellen? Wenn ich VDSL 100
    bestellen will kriege ich auf jeden Fall auf Telekom.de keine
    Fritzbox angeboten. Hätte mich auch gewundert.

    Das Ding gibt es nur via Hotline und auf Nachfrage.

    Gruss aus Neustadt

    Andreas <<

    === FleetStreet 1.27.3.8d
    # Origin: Two wrongs don't make a right. Try three. (2:2437/224)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Bernhard Thoben@1:15/0 to Joerg Tewes on Tue Feb 13 12:05:00 2018
    Moin Joerg!

    Am 12.02.2018 um 21:42 schrieb Joerg Tewes an Bernhard Thoben Folgendes:

    Online bei der Bestellung die Fritz!Box ausw„hlen. Und schon kommt
    eine...

    Bei mir gibts keine Fritzbox zum ausw„hlen, nur den Speedport Smart. Kannst du vielleicht nur DSL 16000 bestellen?

    Ja. Mehr gibt es hier von T nicht... 8-)

    Wenn ich VDSL 100 bestellen will kriege ich auf jeden Fall auf
    Telekom.de keine Fritzbox angeboten. H„tte mich auch gewundert.

    Warum? Kann AVM das nicht?


    Und weg... Bernhard

    ... MAILBOX: Uptime is 14d 13h 39m 38s (BT-Uptime/OS2, V1.5)
    === GoldED+/EMX 1.1.5-b20160827
    # Origin: This world is totally fugazi! (Marillion) (2:240/9190)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Bernhard Thoben@1:15/0 to Joerg Tewes on Tue Feb 13 12:06:58 2018
    Moin Joerg!

    Am 12.02.2018 um 21:42 schrieb Joerg Tewes an Bernhard Thoben Folgendes:

    Soweit ich mich erinnere, nein. Von der VSt kamen immer
    (mindestens) zwei Doppeladern, also *vier* Kabel.

    Aber nur wenn man v”llig allein an der Vst h„ngt. Ansonsten drften
    von da eher etliche hundert kommen. Deine 2 Doppeladern kommen vom APL auáen am Haus oder im Vorkeller. ;-)

    Sorry, ja, stimmt! Mir ging es um das Prinzip... ;-)


    Und weg... Bernhard

    ... MAILBOX: Uptime is 14d 13h 39m 38s (BT-Uptime/OS2, V1.5)
    === GoldED+/EMX 1.1.5-b20160827
    # Origin: Today is only yesterdays tomorrow. (2:240/9190)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Harald Hengel@1:15/0 to Joerg Tewes on Wed Feb 14 05:33:00 2018
    Joerg Tewes@2:2437/224.96 meinte am 12.02.18 zum Thema "Haeh? - Telekom Annex Umstellung"
    im Brett /haraldsk:

    Soweit ich mich erinnere, nein. Von der VSt kamen immer
    (mindestens) zwei Doppeladern, also *vier* Kabel.

    Aber nur wenn man v”llig allein an der Vst h„ngt. Ansonsten drften
    von da eher etliche hundert kommen. Deine 2 Doppeladern kommen vom
    APL auáen am Haus oder im Vorkeller. ;-)

    Klar, in jede Wohnung kommen hunderte Adern. ;-)

    Gráe
    Harald

    === CrossPoint/FreeXP v3.42b R
    # Origin: <.^.> (2:240/2188.37)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Andreas Weiss on Wed Feb 14 02:22:00 2018
    Andreas Weiss schrub...


    Hallo Andreas,
    Hallo Joerg!

    Antwort auf eine Message von Joerg Tewes an Bernhard Thoben:

    Bei mir gibts keine Fritzbox zum ausw„hlen, nur den Speedport
    Smart. Kannst du vielleicht nur DSL 16000 bestellen? Wenn ich VDSL
    100 bestellen will kriege ich auf jeden Fall auf Telekom.de keine
    Fritzbox angeboten. H„tte mich auch gewundert.

    Das Ding gibt es nur via Hotline und auf Nachfrage.

    Da muá man aber vermutlich schon sehr vehement nach fragen. :-)



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Bernhard Thoben on Wed Feb 14 02:23:00 2018
    Bernhard Thoben schrub...


    Hallo Bernhard,
    Moin Joerg!

    Am 12.02.2018 um 21:42 schrieb Joerg Tewes an Bernhard Thoben
    Folgendes:

    Online bei der Bestellung die Fritz!Box ausw„hlen. Und schon
    kommt eine...

    Bei mir gibts keine Fritzbox zum ausw„hlen, nur den Speedport
    Smart. Kannst du vielleicht nur DSL 16000 bestellen?

    Ja. Mehr gibt es hier von T nicht... 8-)

    Dann ist das vielleicht ein Tarif wo die Telekom eine Fritzbox anbietet. Muá ich noch mal gucken.

    Wenn ich VDSL 100 bestellen will kriege ich auf jeden Fall auf
    Telekom.de keine Fritzbox angeboten. H„tte mich auch gewundert.

    Warum? Kann AVM das nicht?

    Doch natrlich. Aber die Telekom hat seit es DSL von denen gibt noch niemals Fritzboxen angeboten. Immer nur Speedports. Zumindest wenn man per Internet bestellt.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Harald Hengel on Wed Feb 14 22:42:00 2018
    Harald Hengel schrub...


    Hallo Harald,

    Joerg Tewes@2:2437/224.96 meinte am 12.02.18 zum Thema "Haeh? -
    Telekom Annex Umstellung" im Brett /haraldsk:

    Soweit ich mich erinnere, nein. Von der VSt kamen immer
    (mindestens) zwei Doppeladern, also *vier* Kabel.

    Aber nur wenn man v”llig allein an der Vst h„ngt. Ansonsten
    drften von da eher etliche hundert kommen. Deine 2 Doppeladern
    kommen vom APL auáen am Haus oder im Vorkeller. ;-)

    Klar, in jede Wohnung kommen hunderte Adern. ;-)

    NEin, zumindest nicht fr Telefonie.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Harald Hengel@1:15/0 to Joerg Tewes on Fri Feb 16 05:50:00 2018
    Joerg Tewes@2:2437/224.96 meinte am 14.02.18 zum Thema "Haeh? - Telekom Annex Umstellung"


    Klar, in jede Wohnung kommen hunderte Adern. ;-)

    NEin, zumindest nicht fr Telefonie.

    Und warum behauptest du es im Postin auf welches ich reagiert habe?

    Gráe
    Harald


    === CrossPoint/FreeXP v3.42b R
    # Origin: <.^.> (2:240/2188.37)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Kai Richter@1:15/0 to Harald Hengel on Fri Feb 16 15:11:08 2018
    Tag auch Harald!

    Am 16 Feb 18, Harald Hengel schrieb an Joerg Tewes:

    Klar, in jede Wohnung kommen hunderte Adern. ;-)

    NEin, zumindest nicht für Telefonie.

    Und warum behauptest du es im Postin auf welches ich reagiert habe?

    Tut er nicht, liess nach und Du stellt fest:

    [ ] Du weisst was ein APL ist.

    Bau Deine Telefonadern aus und Du wirst feststellen das sie nicht bis in die VSt reichen.

    Tschuess

    Kai

    === GoldED+/LNX 1.1.4.7
    # Origin: Genial, das ist angewandte Wissenschaft. (2:240/77)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Torsten Bamberg@1:15/0 to Kai Richter on Fri Feb 16 18:06:26 2018
    Hallo Kai!

    16.02.2018 15:11, Kai Richter schrieb an Harald Hengel:

    Bau Deine Telefonadern aus und Du wirst feststellen das sie nicht bis
    in die VSt reichen.
    Unabh„ngig vom Ursprungsthema; alle Adern die hier an dem Hausanschluss auflaufen, sind sowohl in der Baugrube als auch an dem Anschluákasten verbunden

    worden. Genutzt werden nur zwei Adern, klar.
    Nur, warum werden dann alle 4 Adernpaare verbunden?

    Tschuess
    Kai
    Bye/2 Torsten

    ... MAILBOX: 17:59h - up 19d 23h 31m load: 29 proc, 115 threads (tbupv1.1)
    === GoldED+ 1.1.5
    # Origin: DatenBahn BBS Hamburg (2:240/5832)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Harald Hengel on Sat Feb 17 00:58:00 2018
    Harald Hengel schrub...


    Hallo Harald,

    Joerg Tewes@2:2437/224.96 meinte am 14.02.18 zum Thema "Haeh? -
    Telekom Annex Umstellung"

    Klar, in jede Wohnung kommen hunderte Adern. ;-)

    NEin, zumindest nicht fr Telefonie.

    Und warum behauptest du es im Postin auf welches ich reagiert habe?

    Das habe ich ja nicht getan, h„ttest du das gel”schte gelesen wátest du das. Oder hast du es gel”scht damit ich dich nicht drauf aufmerksam machen kann?



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Torsten Bamberg on Sat Feb 17 01:03:00 2018
    Torsten Bamberg schrub...


    Hallo Torsten,

    16.02.2018 15:11, Kai Richter schrieb an Harald Hengel:

    Bau Deine Telefonadern aus und Du wirst feststellen das sie nicht
    bis in die VSt reichen.

    Unabh„ngig vom Ursprungsthema; alle Adern die hier an dem
    Hausanschluss auflaufen, sind sowohl in der Baugrube als auch an
    dem Anschluákasten verbunden worden. Genutzt werden nur zwei Adern,
    klar. Nur, warum werden dann alle 4 Adernpaare verbunden?

    Wo sind alle 4 Adernpaare verbunden? An die TAE Dose kann man zwar mehrere Adern anschlieáen, aber nur 2 Anschlsse werden fr Telefonie (und damit auch fr DSL) benutzt. Der APL an deinem Haus, hat mehr Adern zur Reserve. Geht eine

    Ader/ein Adernpaar mal kaputt, muá man nicht die Straáe aufbuddeln, um wieder eine Verbindung vom APL zum Kzv auf der Straáe herzustellen.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Torsten Bamberg@1:15/0 to Joerg Tewes on Sat Feb 17 01:25:32 2018
    Hallo Joerg!

    17.02.2018 01:03, Joerg Tewes schrieb an Torsten Bamberg:

    Unabh„ngig vom Ursprungsthema; alle Adern die hier an dem
    Hausanschluss auflaufen, sind sowohl in der Baugrube als auch an
    dem Anschluákasten verbunden worden. Genutzt werden nur zwei
    Adern, klar. Nur, warum werden dann alle 4 Adernpaare verbunden?

    Wo sind alle 4 Adernpaare verbunden?
    Žhm, an der Hausanschluss Dose! Das graue Ding an welchem das schwarze Telekom-Kabel aus dem Boden kommt. Dort sind alle Adern des schwarzen Kabel angeklemmt. Das schwarze Kabel geht dann an die fette schwarze Leitung unter dem Gehweg vor dem Grundstck. Dort wurden alle Adern des schwarzen Kabels angeklemmt. Dann haben die Tiefbauer am Anschlusskasten das dicke schwarze Kabel ausgebuddelt, und die Adern hochgefhrt (vergossen und wieder zugebuddelt) und der Telkomtechniker alle zus„tzlichen Adern an einer Leiste aufgeklemmt in dem grauem Kasten an der Strasse. Der Telekomtechniker hat dann an dem schwarzem Kabel hier im Haus ein Ger„t geklemmt, ein Ger„t dann an die Pins auf der Leiste des grauen Kastens an der Strasse (wo das fette Kabel rauskam) geklemmt, ist dann rber zu einem anderem grauem Kasten gegangen, und schwupps war signal auf zwei Adern.
    Ich konnte noch kurz sehen, das irgendwas mit '4pair ok' auf dem Ger„t kam... Der sagte dann noch, das alle Adern angeschlossen sind, und sammelte sein Zeugs

    zusammen, und die Tiefbauer schippten die L”cher wieder zu.
    Wochen sp„ter ging dann Telefonie... nach einer Odyssee mit Hotline, Bauherrenhotline und der Snail-Mail-Post und 6 Techniker-Terminen. Wobei an den

    Terminen niemand erschienen ist..... grummel....

    An die TAE Dose kann man zwar mehrere Adern anschlieáen, aber nur 2 Anschlsse werden fr Telefonie (und damit auch fr DSL) benutzt. Der
    APL an deinem Haus, hat mehr Adern zur Reserve. Geht eine Ader/ein Adernpaar mal kaputt, muá man nicht die Straáe aufbuddeln, um wieder
    eine Verbindung vom APL zum Kzv auf der Straáe herzustellen.
    Nachvollziehbar.

    an der Tae kommen halt nur die blichen vier Adern vom Hausanschlusskasten an. Naja.... Wenn die das so verdrahtet h„tten, wie der Plan war, h„tte ich den ganzen krempel nicht neu positioniren mssen. Aber das ist ein anderes Thema.

    Ergo summarum est; die zus„tzlichern Adern sind eine Reserve, oder?


    Freundliche Gráe
    J”rg
    Bye/2 Torsten

    ... MAILBOX: 1:21h - up 20d 6h 53m load: 30 proc, 115 threads (tbupv1.1)
    === GoldED+ 1.1.5
    # Origin: DatenBahn BBS Hamburg (2:240/5832)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Torsten Bamberg on Sun Feb 18 00:40:00 2018
    Torsten Bamberg schrub...


    Hallo Torsten,
    Ergo summarum est; die zus„tzlichern Adern sind eine Reserve, oder?

    Jupp. Und vom APL zum grauen Kasten auf der Straáe gehen 4 Adernpaare? DU wohnst in einem Einfamilienhaus nehme ich an? Da finde ich 4 Adernpaare schon ziemlich viel Reserve. Aber vielleicht ist Kupfer ja wieder billig.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Torsten Bamberg@1:15/0 to Joerg Tewes on Sun Feb 18 02:05:21 2018
    Hallo Joerg!

    Und vom APL zum grauen Kasten auf der Straáe gehen 4 Adernpaare?
    Jep.

    DU wohnst in einem Einfamilienhaus nehme ich an?
    Jep.

    Da finde ich 4 Adernpaare schon ziemlich viel Reserve. Aber vielleicht
    ist Kupfer ja wieder billig.
    Keine Ahnung. Die Tiefbauer haben die schwarze Strippe mitgebracht und reingewrfelt.

    Genaue Spezifikationen zum Anschluss habe ich nicht bekommen, obgleich die Tiefbauer durch die 'Mehrspartenhausanschluss-Einfhrung' durch mussten. Wahrscheinlich werden die Adernpaare bei der dem jeweilig vorherrschenden Hausanschluss definiert. Das kleinste ist wohl 8 adern.

    Freundliche Gráe
    J”rg
    Bye/2 Torsten

    ... MAILBOX: 2:03h - up 21d 7h 34m load: 29 proc, 114 threads (tbupv1.1)
    === GoldED+ 1.1.5
    # Origin: DatenBahn BBS Hamburg (2:240/5832)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Bernhard Thoben@1:15/0 to Joerg Tewes on Sun Feb 18 13:43:06 2018
    Moin Joerg!

    Am 18.02.2018 um 00:55 schrieb Joerg Tewes an Torsten Bamberg Folgendes:

    Jupp. Und vom APL zum grauen Kasten auf der Straáe gehen 4 Adernpaare?

    Bei mir im Haus kommen sogar vier Adernvierer an; also 16 Kabel! Benutzt davon werden genau zwei...


    Und weg... Bernhard

    ... MAILBOX: Uptime is 19d 15h 16m 15s (BT-Uptime/OS2, V1.5)
    === GoldED+/EMX 1.1.5-b20160827
    # Origin: Berni's Box: Ist sie zu stark, bist Du zu schwach! (2:240/9190)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Markus Reschke@1:15/0 to Bernhard Thoben on Sun Feb 18 14:00:14 2018
    Hallo Bernhard!

    2018-02-18 13:43 schrieb Bernhard Thoben an Joerg Tewes:

    Jupp. Und vom APL zum grauen Kasten auf der Straße gehen 4
    Adernpaare?

    Bei mir im Haus kommen sogar vier Adernvierer an; also 16 Kabel!
    Benutzt davon werden genau zwei...

    Ja, es kann sehr unterschiedlich sein. Eigentlich sollte die Hausanschlußleitung zum Bedarf des Hauses passen, also Anzahl der Wohnungen plus etwas Reserve. Manchmal hatte der Techniker aber noch ein Rest dickeres Kabel im Wagen, oder nicht mehr genug vom passenden Kabel und nahm dann das nächst kleinere ("wird schon passen"). Wieviele DA mit dem Straßenkabel verbunden werden, hängt wiederum von den freien DA im Straßenkabel ab. Wenn das

    Straßenkabel zu wenig DA hat, kann man nicht alle DA vom Hausanschlußkabel verbinden, sondern macht das nach dem tatsächlichen Bedarf plus Mini-Reserve. In meiner Straße ist das z.B. der Fall. Da wurden zunächst nur Anzahl der Wohnungen plus 1 DA Reserve verbunden. Später mußte ggf. gebuddelt werden, um zusätzliche DA zu verbinden.

    DA = DoppelAder = eine Telefonleitung

    cu,
    Markus

    ===
    # Origin: *** theca tabellaria *** (2:240/1661)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Bernhard Thoben on Sun Feb 18 23:07:00 2018
    Bernhard Thoben schrub...


    Hallo Bernhard,
    Moin Joerg!

    Am 18.02.2018 um 00:55 schrieb Joerg Tewes an Torsten Bamberg
    Folgendes:

    Jupp. Und vom APL zum grauen Kasten auf der Straáe gehen 4
    Adernpaare?

    Bei mir im Haus kommen sogar vier Adernvierer an; also 16 Kabel!
    Benutzt davon werden genau zwei...

    Wie lange liegt das Kabel schon? Ich weiá das in den 60er und 70er Jahren 0,8 Adern von der Vst zum Kvz verlegt wurden. Sp„ter dann als Kupfer immer teurer wurde, wurden teilweise nur 0,4er Adern verlegt. Wenn dein Haus bzw. die Verlegung des Kabels schon lange her ist, hat man damals halt sehr viel Reserve

    reingelgt, weil Kupfer billig war. Ist das erst in den letzten 20-30 Jahren passiert, mssen die 16 Adern fr ein Einfamilienhaus andere Grnde haben als schiere Reserve.

    Bei mir im Keller (Mehrfamilienhaus) kommen auch deutlich mehr Kabel an, als Wohnungen im Haus sind. Ich habe jetzt allerdings nicht nachgez„hlt, wrde aber

    sch„tzen, daá es maximal 3-fach ist. Vielleicht 4-fach aber mehr auf keinen Fall.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Harald Hengel@1:15/0 to Kai Richter on Mon Feb 19 09:59:00 2018
    Kai Richter@2:240/77 meinte am 16.02.18 zum Thema "Haeh? - Telekom Annex Umstellung"
    im Brett /FIDO/INTERNET.GER:

    Tut er nicht, liess nach und Du stellt fest:

    Bau Deine Telefonadern aus und Du wirst feststellen das sie nicht
    bis in die VSt reichen.

    Es ging um die Anzahl dr„hte, die in eine Wohnung fhren!
    Das sind hunderte?

    Gráe
    Harald

    === CrossPoint/FreeXP v3.42b R
    # Origin: <.^.> (2:240/2188.37)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Harald Hengel@1:15/0 to Joerg Tewes on Mon Feb 19 10:01:00 2018
    Joerg Tewes@2:2437/224.96 meinte am 17.02.18 zum Thema "Haeh? - Telekom Annex Umstellung"
    im Brett /haraldsk:

    Klar, in jede Wohnung kommen hunderte Adern. ;-)

    NEin, zumindest nicht fr Telefonie.

    Und warum behauptest du es im Postin auf welches ich reagiert
    habe?

    Das habe ich ja nicht getan, h„ttest du das gel”schte gelesen
    wátest du das. Oder hast du es gel”scht damit ich dich nicht drauf JT>aufmerksam machen kann?

    Deine Antwort bezog sich auf die Anzahl Adern die in eine Wohnuing fhren!
    Wae v”llig daneben.

    Gráe
    Harald

    === CrossPoint/FreeXP v3.42b R
    # Origin: <.^.> (2:240/2188.37)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Bernhard Thoben@1:15/0 to Markus Reschke on Mon Feb 19 12:40:50 2018
    Moin Markus!

    Am 18.02.2018 um 14:25 schrieb Markus Reschke an Bernhard Thoben Folgendes:

    Bei mir im Haus kommen sogar vier Adernvierer an; also 16 Kabel!
    Benutzt davon werden genau zwei...

    Ja, es kann sehr unterschiedlich sein. Eigentlich sollte die Hausanschluáleitung zum Bedarf des Hauses passen, also Anzahl der Wohnungen plus etwas Reserve.

    Ich wohne in einem "Randstadtteil" von Oldenburg (innerhalb der Stadtgrenzen) und bewohne ein 1991 gebautes EFH auf einem Hintergrundstck.

    Manchmal hatte der Techniker aber noch ein Rest dickeres Kabel im
    Wagen, oder nicht mehr genug vom passenden Kabel und nahm dann das
    n„chst kleinere ("wird schon passen").

    Da muáte die sehr lange Auffahrt berbrckt werden. Also von "Rest" wrde ich da nicht reden wollen... ;-)

    Wieviele DA mit dem Straáenkabel verbunden werden, h„ngt wiederum von
    den freien DA im Straáenkabel ab.

    Dazu máte ich aber zun„chst mal wissen, wo der Kasten steht, in den mein Hauskabel geht. In direkter N„he jedenfalls nicht! 8-)

    DA = DoppelAder = eine Telefonleitung

    *Mir* ist das klar... =:-)


    Und weg... Bernhard

    ... MAILBOX: Uptime is 20d 14h 07m 59s (BT-Uptime/OS2, V1.5)
    === GoldED+/EMX 1.1.5-b20160827
    # Origin: Please turn stewardess back to upright position! (2:240/9190)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Bernhard Thoben@1:15/0 to Joerg Tewes on Mon Feb 19 12:39:46 2018
    Moin Joerg!

    Am 18.02.2018 um 23:32 schrieb Joerg Tewes an Bernhard Thoben Folgendes:

    Bei mir im Haus kommen sogar vier Adernvierer an; also 16 Kabel!
    Benutzt davon werden genau zwei...

    Wie lange liegt das Kabel schon?

    Siehe meine Antwort an Markus...


    Und weg... Bernhard

    ... MAILBOX: Uptime is 20d 14h 07m 59s (BT-Uptime/OS2, V1.5)
    === GoldED+/EMX 1.1.5-b20160827
    # Origin: Windows 95 found! Delete it? (Y/Y) (2:240/9190)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Andreas Weiss@1:15/0 to Joerg Tewes on Wed Feb 21 00:45:50 2018
    Hallo Joerg!

    Antwort auf eine Message von Joerg Tewes an Harald Hengel:

    Klar, in jede Wohnung kommen hunderte Adern. ;-)
    NEin, zumindest nicht für Telefonie.
    Und warum behauptest du es im Postin auf welches ich reagiert habe?
    Das habe ich ja nicht getan, hättest du das gelöschte gelesen
    wüßtest du das. Oder hast du es gelöscht damit ich dich nicht drauf aufmerksam machen kann?

    Aber nur wenn man völlig allein an der Vst hängt. Ansonsten dürften
    von da eher etliche hundert kommen. Deine 2 Doppeladern kommen vom
    APL außen am Haus oder im Vorkeller. ;-)

    Wahrscheinlich weiss er nicht was ein APL ist und/oder denkt, dass die von Dir angesprochenen 2 Doppeladern aus hunderte von einzelnen Adern bestehen. Oder er

    kennt nicht den Unterschied zwischen 'von da kommen' und 'nach da führen'.

    Gruss aus Neustadt

    Andreas <<

    === FleetStreet 1.27.3.8d
    # Origin: Windows: A View to be Killed. (2:2437/224)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joerg Tewes@1:15/0 to Harald Hengel on Tue Feb 20 02:24:00 2018
    Harald Hengel schrub...


    Hallo Harald,
    *Nachricht gefiltert aus /FIDO/INTERNET.GER*
    *Kopf paát zu Begriff: "*Harald Hengel*" ênm ¯*

    Joerg Tewes@2:2437/224.96 meinte am 17.02.18 zum Thema "Haeh? -
    Telekom Annex Umstellung" im Brett /haraldsk:

    Klar, in jede Wohnung kommen hunderte Adern. ;-)

    NEin, zumindest nicht fr Telefonie.

    Und warum behauptest du es im Postin auf welches ich reagiert
    habe?

    Das habe ich ja nicht getan, h„ttest du das gel”schte gelesen
    wátest du das. Oder hast du es gel”scht damit ich dich nicht
    drauf aufmerksam machen kann?

    Deine Antwort bezog sich auf die Anzahl Adern die in eine Wohnuing
    fhren!

    Nein! Lern lesen.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    === CrossPoint v3.31.006 R
    # Origin: Trust no One (2:2437/224.96)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
  • From Joacim Melin@2:201/120 to Kai Richter on Wed Mar 21 07:50:09 2018
    Tach Joerg!

    Am 20 Jan 18, Joerg Tewes schrieb an Kai Richter:

    Das wäre aber nue das die Telekom Fritzboxen verkauft oder ihren
    Kunden anbietet. Üblicherwiese kommen da nur Speedports zum Einsatz.

    Ein Speedport wurde mir auch als Option genannt. Frag aber nicht mehr welches
    genau. Da ich zur Zeit nur durch Telefon verbunden bin, ist das
    schwerer zu
    sagen als wenn ich vor Ort wäre. Das Problem, wenn ich dann vor Ort
    bin, bzw.
    mich auf den Weg mache, dann sollte ich schon die benötigte Hardware
    in der
    Tasche haben.

    Was hat deine Mutter denn im Moment? ADSL oder VDSL?

    Ich bin mir wahrscheinlich sicher, dass sie ADSL hat.
    Da ist eine schwarze 1&1 Fritzbox an einem Splitter, entweder eine
    7170 oder
    7270, ich kann mich nicht mehr erinnern. Ich meine ich habe die Kiste damals
    de-brandet und die 1&1 Firmware mit der AVM Firmware ersetzt.

    Die Mindestfritzbox für ADSL mit Annex J ist imho eine 7270, und die
    7390 ist bei einem ADSL Anschluß eher schelchter als die 7270.

    Nur hat die 7270 zum Thema IP Telefonie nur den Hinweis das man ein
    IP Telefon
    anschliessen kann. Kein Wort von Einrichtung der Internet
    Telefonnummern, daher

    vermute ich mal, dass die 7270 selbst kein VoIP kann, obwohl sie
    Annex J in den

    Specs stehen hat.

    Tschuess

    Kai

    === GoldED+/LNX 1.1.4.7
    # Origin: Hast Du genug Blei dabei? Dann sage ich Dir Feuer frei. (2:240/77)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)
    123/140
    216/16
    261/38 100
    111
    396/45
    1042

    What?


    --- NiKom v2.3.1
    * Origin: Delta City (deltacity.se, Vallentuna, Sweden) (2:201/120.0)
  • From mark lewis@1:3634/12.73 to Joacim Melin on Wed Mar 21 11:59:16 2018
    On 2018 Mar 21 07:50:08, you wrote to Kai Richter:

    === GoldED+/LNX 1.1.4.7
    # Origin: Hast Du genug Blei dabei? Dann sage ich Dir Feuer frei.
    (2:240/77)
    --- SBBSecho 3.03-Linux
    * Origin: Region 15 HQ (1:15/0)

    What?

    it was a regurge from 1:15/0 :(

    )\/(ark

    Always Mount a Scratch Monkey
    Do you manage your own servers? If you are not running an IDS/IPS yer doin' it wrong...
    ... I t'ain't no stinking Pepper.
    ---
    * Origin: (1:3634/12.73)